Welche Möglichkeiten gibt es als Unternehmen online Sichtbarkeit zu gewinnen?










Kunden online gewinnen in 2021

Experten gehen davon aus, dass es etwa fünf Mal teurer ist, Neukunden zu gewinnen, als Bestandskunden zu halten. Teurer bezieht sich damit nicht ausschließlich auf finanzielle Mittel, sondern auch in Zeit und Aufwand, der investiert werden muss, um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. Noch vor wenigen Jahren wurden Anzeigen in Fernsehen, Printmedien und Radio geschalten, um auf Neukundenfang zu gehen. Heute lassen sich etwa 4,6 Millionen Nutzer ausschließlich über das Internet erreichen. Online Marketing und insbesondere Content-Marketing hat in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Gerade in der Corona-Pandemie sind viele Unternehmen darauf umgestiegen, ihre Produkte und Dienstleistungen auch online anzubieten, um mehr Umsätze zu generieren.

Dieser Beitrag soll Sie mit grundlegenden Vorüberlegungen zum Thema online Marketing vertraut machen. An dieser Stelle wollen wir Ihnen einige Tipps darstellen, mit denen Sie auch im Jahr 2021 mehr Umsatz generieren können.

Grundlagen

Unter Online-Marketing werden sämtliche Maßnahmen zusammengefasst, die Unternehmen dabei unterstützen, die eigenen Produkte und Dienstleistungen online besser zu vermarkten und zu mehr Bekanntheit zu verhelfen. Beim Online Marketing handelt es sich um ein äußerst komplexes Gebiet, das einem dynamischen Prozess unterworfen ist.

SEO-Google ist lernfähig

Um mehr Umsatz zu generieren, brauchen Unternehmen ein gut ausgebautes soziales Netzwerk. Facebook, Instagram, Youtube, Twitter, aber auch LinkedIn und Xing gewinnen zunehmend an Bedeutung, um langfristig Kunden zu gewinnen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Mehr Sichtbarkeit durch soziale Netzwerke

Um mehr Umsatz zu generieren, brauchen Unternehmen ein gut ausgebautes soziales Netzwerk. Facebook, Instagram, Youtube, Twitter, aber auch LinkedIn und Xing gewinnen zunehmend an Bedeutung, um langfristig Kunden zu gewinnen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Facebook - mehr Reichweite durch themenbezogene Gruppen

Facebook zählt zu den ältesten Plattformen und wurde primär genutzt, um Kontakte zu knüpfen und verlorene Freunde aus Schulzeiten wiederzufinden. Mittlerweile wird es nicht nur von Privatpersonen, sondern vermehrt auch von Unternehmen genutzt, um mit ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten. Betreiben Sie einen Onlineshop? Facebook erlaubt es ihnen, Produkte inklusiver aussagekräftiger Produktfotos und Produktbeschreibungen direkt einzustellen und zu verkaufen. Auch das Schalten von bezahlter Werbung ist auf Facebook denkbar einfach. Sie können nach Ihren finanziellen Möglichkeiten das Budget einstellen, das Sie für die Facebook-Werbung ausgeben möchten. Facebook-Werbung hat den Vorteil, dass diese genau bei Ihrer Zielgruppe ankommt.

Auch Facebook-Gruppen sind wertvolle Anlaufstellen sowohl für Selbstständige als auch für Unternehmen. Sie können sich von erfahrenen Profis im Content-Marketing unterstützten lassen oder Kontakt zu potenziellen Kunden aufnehmen. Sie können aber auch durch eigene Facebook-Gruppen Ihren Kunden eine Anlaufstelle bieten, um Fragen rund um Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu beantworten.

Ihr Facebook-Account sollte kontinuierlich ausgebaut werden. Sie können sich einerseits selber auf die Suche nach möglichen Kontakten machen, die zu Ihren Interessen passen, andererseits durch regelmäßige Beiträge Ihre Sichtbarkeit erhöhen.

Instagram – Die kleine Facebeook-Schwester

Mit 1 Milliarde User erfreut sich Instagram steigender Beliebtheit. Die neuesten Schnappschüsse, grandiose Meisterwerke oder aber Produkte können der ganzen Welt präsentiert werden. Onlineshop-Betreiber können die integrierte Shop-Funktion in Anspruch nehmen. Dadurch gelangen Nutzer direkt auf den verknüpften Onlineshop und können Bestellungen tätigen. Ähnlich wie bei Facebook kann auch über Instagram Werbung zielgruppengerecht geschaltet werden und erreicht genau die Zielgruppe, die für das Unternehmen von Bedeutung sind.

Erstellen Sie relevante Beiträge, benutzen Sie einen sinnvollen Hashtag-Mix, Kommentieren und Liken Sie Beiträge anderer User. Auf diese Weise werden diese Instagram-User auf Ihren Account aufmerksam. Live-Videos, IGTV oder Instagram Reels können wichtige Tools sein, um wertvolle und authentische Hintergrundinformationen zu Ihrem Unternehmen zu veröffentlichen.

LinkedIn - mehr Reichweite durch geschäftliche Kontakte

LinkedIn eignet sich längst nicht nur für erfolgreiches Recruiting von Fachkräften für das eigene Unternehmen. Das Netzwerk wurde ursprüngliches für professionelles Vernetzen und die Jobsuche entwickelt und zählt mittlerweile 400 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt. Die Plattform bietet Ihnen eine einzigartige Gelegenheit, Ihr Netzwerk gezielt aufzubauen. Spezielle Gruppen bieten Ihnen die Möglichkeit, mit Ihrer Zielgruppe direkt in Kontakt zu treten. Betreiben Sie einen Corporate Blog auf Ihrer Firmenwebsite? Auf LinkedIn haben Sie die Möglichkeit, diese Blogs oder Updates zu bestehenden Blogs zu teilen. Damit fungiert LinkedIn als kostenloser Werbeapparat, der Ihre neuesten Beiträge einer riesigen Anzahl von Nutzern zugänglich macht. Sie können auch eine eigene LinkedIn-Gruppe erstellen, wo sie auf Fragen Antworten und Lösungen anbieten.

Das Besondere bei LinkedIn ist, dass es sich um ein Netzwerk auf rein geschäftlicher Basis handelt. LinkedIn konzentriert sich auf die Personal- und Kundensuche. Da dieses Netzwerk seinen Sitz in den USA hat, sind auch internationale Geschäftskontakte möglich. Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, auch Mitarbeiter bei ihren Content-Formaten einzubinden. Das vermittelt sowohl für zukünftige Mitarbeiter wie auch für Kunden ein authentischeres Bild, mit dem sie sich eher identifizieren können.

Xing - das LinkedIn für Deutschland

Im sozialen Netzwerk Twitter können Tweets mit einer Länge von 280 Zeichen eingestellt werden. Wie bei anderen sozialen Netzwerken gilt auch hier: Regelmäßig hochwertigen und relevanten Content posten! Der Tweet muss aussagekräftig sein und mit relevanten Hashtags und Links versehen werden. Viele Nutzer überfliegen den Großteil der Tweets, bleiben aber bei den Tweets hängen, die ihre Aufmerksamkeit erregen. Dafür müssen die Tweets ansprechend und in klaren Worten verfasst worden sein.

Über Twitter haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Website mit Twitter zu verbinden. Verteilen Sie am besten einzelne Blogthemen über Twitter, wodurch die Nutzer auf die eigene Unternehmenswebsite gelangen. Gelangen Nutzer auf Ihre Website und werden dort gebeten, für einen Download ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, wird dadurch Ihre Reichweite erhöht. Voraussetzung ist allerdings, dass der Inhalt dem User einen Mehrwert bietet.

Twitter – wenn es kurz und knackig sein muss

Im sozialen Netzwerk Twitter können Tweets mit einer Länge von 280 Zeichen eingestellt werden. Wie bei anderen sozialen Netzwerken gilt auch hier: Regelmäßig hochwertigen und relevanten Content posten! Der Tweet muss aussagekräftig sein und mit relevanten Hashtags und Links versehen werden. Viele Nutzer überfliegen den Großteil der Tweets, bleiben aber bei den Tweets hängen, die ihre Aufmerksamkeit erregen. Dafür müssen die Tweets ansprechend und in klaren Worten verfasst worden sein.

Über Twitter haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Website mit Twitter zu verbinden. Verteilen Sie am besten einzelne Blogthemen über Twitter, wodurch die Nutzer auf die eigene Unternehmenswebsite gelangen. Gelangen Nutzer auf Ihre Website und werden dort gebeten, für einen Download ihre Kontaktdaten zu hinterlassen, wird dadurch Ihre Reichweite erhöht. Voraussetzung ist allerdings, dass der Inhalt dem User einen Mehrwert bietet.

Youtube - ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Mit 2 Milliarden monatlichen Nutzern weltweit kommt kaum noch ein Unternehmen an Youtube vorbei. Das Netzwerk hat sich inzwischen zur zweitgrößten Suchmaschine weltweit entwickelt und bietet vor allem Unternehmen die Möglichkeit, mit ihrer Zielgruppe in Verbindung zu treten. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, wie Sie Youtube für Ihre Produkte oder Dienstleistungen verwenden können. Einige Unternehmen setzten beispielsweise auf Youtube, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Andere bieten Tutorials oder Produktbeschreibungen an. Kein Format ist besser geeignet, um Inhalte auf authentische und lebendige Art darzustellen, wie Videos. Anhand von hautnahen Videos werden noch so abstrakte Inhalte verständlich dargestellt. Tutorials sind besonders beliebt, da sie nach jedem Schritt gestoppt werden können und auf diese Weise wesentlich verständlicher interpretiert werden können, als dies bei längeren Texten der Fall ist. Aber der beste Content nützt Ihnen nichts, wenn dieser von der Zielgruppe nicht gefunden wird.

Videos, die von Ihnen erstellt werden, sollten bereits im Vorfeld an das Keyword angepasst werden. Diesen können Sie im Titel der Beschreibung und im Dateinamen einbauen.

TikTok – dort holen Sie die jüngste Zielgruppe ab

Die letzte Plattform, die an dieser Stelle erwähnt werden sollte, ist TikTok. Geeignet als Unternehmen ist diese Plattform vor allem für die Unternehmen, die jüngere Altersgruppen erreichen möchten. Auf dieser Plattform werden kurze Videos mit einer Länge von maximal 60 Sekunden hochgeladen. Diese Videos können dann mit einer Reihe an Effekten bearbeitet werden.

Starten User die App, bekommen sie relevanten Content in einer Endlosschleife angezeigt. Kreativer und nachhaltiger Content sind hier die Bausteine, auf denen der Algorithmus von TikTok aufbaut. Auch Werbung von Unternehmen werden in dieser Endlosschleife gezeigt. Je einzigartiger und kreativer der Content, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, von der Zielgruppe wahrgenommen zu werden.

Google my business

Unter Google my Business können sich Unternehmen im Google-Suchindex präsentieren. Suchen Nutzer gezielt nach Ihrem Unternehmen, taucht dieses oben rechts auf. Diesen können Sie ständig aktualisieren und wichtige Updates, News oder Blogbeiträge integrieren. Das hat den Vorteil, dass diese Neuigkeiten mit dem Brancheneintrag öffentlich sichtbar sind.

Fazit

Online-Marketing besticht durch komplexe Maßnahmen und unterliegt einem dynamischen Wandel. Kontinuierlich werden von Bloggern oder Experten neue Tipps gegeben, die zu mehr Sichtbarkeit führen. Auch der Google-Algorithmus unterliegt einem ständigen Wandel. Möchten Sie Ihrem eigenen Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit im Netz verhelfen, sollten Sie sich kontinuierlich weiterbilden.

Die vorgestellten Maßnahmen sind hier nur eine Auswahl an denkbaren Möglichkeiten. Nicht jede Strategie ist für jedes Unternehmen gleichermaßen geeignet. Die Strategie sollte nicht nur zur Zielgruppe, sondern auch zu den eigenen Unternehmenszielen passen. Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen vor der Umsetzung mit den eigenen Anforderungen detailliert auseinandersetzen.

© 2021 - Impressum |  Datenschutz